Zurück in der Realität

Während wir vom Frühstück gestärkt zum Strandapell antreten, wird hier schon gefeiert. Es war auch nicht zu übersehen unter welcher Fahne die Ritter der Bierbauchrunde angereist waren, denn zusätzlich schmückte ein riesiges Banner vom 1.


  • Eindeutige Angebote!
  • Beas Ballermann-Baggerreport: So hart geht's auf Malles Partymeile zu | OK! Magazin;
  • singles in kramsach.
  • NEU*** mein eBook "Großstadt Geflüster PDF" für DICH gratis.!

Bewaffnet mit zwei Luftmatratzen und einem Schirm, konnten wir ein wenig Sand zu unserem eigenen erklären. Die Ritter im edlen Gewand einer Badehose gekleidet, stolz vor sich hertragend der Bauch, der hier noch weiteren Trainings bedarf, mit stets Bier to go in der Hand, ging es am Strand entlang oder auch ins Meer. Mit Eimern voll Dosen und Eis wurde aufgerüstet, die Herren wollten ja nicht auf dem Trockenen liegen.

Zum Nachmittag wurde das Verhalten kurioser. Was ist schlimmer als betrunkene Männer? Leicht befremdlich für mich, denn die Dame könnte meine Mutter sein, schlimmer noch, meine Zukunft!

Tag 1: Palma und der Ballermann

Es wird gebaggert was da ist und Männlein und Weiblein steigen freudig darauf ein, an dieser Stelle sollte ich noch erwähnen, dass die Damen und Herren in der Mehrheit verheiratet sind, allerdings nicht miteinander. Am dritten Tag war es dann so weit, ich hatte einen Malle-Koller und mutierte zum Malle-Grinch, entwickelte eine Aversion gegen Bierbäuche, betrunkene ältere Frauen und wünschte mir nichts sehnlicher als ein Six-Pack und Ruhe, wenigstens am Tage. Abends, nachdem ausgiebig in einem Restaurant diniert wurde, ging es in den Bierkönig, wohl das Wahrzeichen von El Arenal, zumindest pilgern dort die meisten Touristen hin.


  • hochzeitsspiele kennenlernen.
  • kennenlernen auf perfekt.
  • Video: Die krassesten Anmachen in Mallorcas Flirt-Hotspots!
  • mein mann sucht bestätigung bei anderen frauen.
  • Meist gelesene News!
  • partnersuche ab 50 ohne registrierung.
  • Erfahrungsbericht vom Ballermann!

Die ersten zwei Abende hatten wir so unsere Schwierigkeiten, aber irgendwie gewöhnt man sich ja an alles, so dass ich bei unserem Abschied vom Bierkönig leicht wehmütig wurde. Ich sollte vielleicht heute nicht an den Start. An diesen Tagen ist gar nichts normal, die Dauerparty wird zu Höllenqual. Malle ist nur einmal im Jahr. Nachdem wir einen riesigen Stapel besorgt haben, machen wir es uns in einem kleinen Cafe bequem und kritzeln neidisch-machende Dinge und kleine Palmen und Sonnen darauf.

Irgendwann wird es uns zu warm. Die ungewohnte Hitze lässt uns ganz schummrig im Kopf werden und wir brechen wieder auf. Der Bus zurück ist mittlerweile total überfüllt und riecht unangenehm nach Benzin. Man könnte auch sagen, es stinkt bestialisch. Völlig wirr im Kopf und mit dem ersten schlimmen Sonnenbrand kaufen wir erst einmal zwei 5-Liter Kanister Wasser und schmuggeln sie mit ins Hotelzimmer.

Den einen leeren wir innerhalb einer Stunde und nach einer kalten Dusche geht es uns schon wieder viel besser. Schafft man es an zwei Tagen braune Beine zu bekommen? Mit diesem Schutzüberzug laufen wir zum überfüllten Strand und nehmen unser erstes Bad im Meer.

Flirten scheitert auch an den Laufwegen

Den Abend nutzen wir um uns den "Ballermann 6" anzuschauen. Leider war es eher enttäuschend: Eine kleine Strandbar, wovon es bestimmt noch 10 weitere gibt, mit dem einzigen Unterschied das auf dem Dach eine "6" steht. Also bestellen wir uns zusammen einen Liter Sangria mit langen Strohhalmen und lassen uns damit Fotografieren. Ein Beweisfoto muss natürlich sein. In diesem leicht beschwipsten Zustand diskutieren wir darüber, wie man am besten einen Sommerhit landet und möglichst viel Geld damit verdient.

Urlaubskolumne - Drei Singles auf Malle, Ballermann, Bierkönig & GmBh

Unsere Analyse sah in etwa so aus: Es muss eine Melodie sein, die jeder kennt. Der Refrain muss aus "Lalala" oder "Dadada" oder auch "Ohooohooohoooo" enden. Und im Optimalfall noch 4. Der Sommerhit sollte sich zu einem After-Ski-Hit umfunktionieren lassen, so dass man auch noch im Winter Geld damit absahnt.

Nach diesem Erlebnis testen wir das restliche Nightlife-Angebot. Im "Megapark" ist das Publikum schon sehr viel jünger und wir stellen fest, das wir offensichtlich, die einzigen weiblichen Besucher dieses Abends sind. Dies führt sogleich zu unserer zweiten Urlaubsliste und zwar die Hitlist der "Häufigsten Anmachsprüche": Demnach auf Platz 4: Wir stellten also fest, dass am Ballermann nie Pause ist. Partywütige kommen hier sicherlich auf ihre Kosten.

Heute gehen wir an den Strand. Um uns in das Touristenbild harmonisch einzufügen kaufen wir uns bunte Luftmatratzen, Sonnenbrillen und ein seltsames Strand-Ballspiel, welches sich unter allen Leuten hier anscheinend allgemeiner Beliebtheit erfreut. Wir paddeln also stundenlang im Wasser hin und her und lassen uns wieder zurück zum Strand treiben, sonnen uns den ganzen Tag und testen sogar das Strand-Ballspiel. Leider stellen wir nach kurzer Zeit unsere Talentlosigkeit fest, was allerdings nicht sonderlich schlimm ist, denn unsere Strandnachbarn stellen sich nicht viel geschickter an.

An Abend Nummer zwei testen wir den "Bierkönig". Hier machen wir uns besonders das "Komische Menschen machen komischen Sachen — Fotografieren" zum Hobby. Eine häufige Erscheinung am Ballermann sind definitiv Sportvereine. Der Urlaub endet, wie er begonnen hatte. Der Wake-Up-Service vom Hotel ruft leider nicht in unserem Zimmer an sondern bei unserem verwirrten Zimmernachbarn, was zur Folge hat, dass wir viel zu spät erwachen.

Unser Zeitgefühl sagt, dass es sicher schon später als 7 Uhr ist und anhand des Fernsehprogramms und der Bildzeitung ermitteln wir geschockt ungefähr 8 Uhr. Hektisch kramen wir alles zusammen, rasen zum Empfang und lassen uns ein Taxi bestellen, denn der Bus ist schon lange weg. Unseren Flieger erreichen wir trotzdem gerade noch so, denn stressige Situationen sind wir schon erprobt.

Rückblickend kann man sagen, zwei Tage Playa de Palma können durchaus amüsant sein. Mit dem Bus kommt man von dort aus überall hin und auch das Ballermann-Feeling muss man mal erlebt haben.

Beas Ballermann-Baggerreport: So hart geht's auf Malles Partymeile zu

Dennoch sollte man bei einem längeren Mallorcaaufenthalt nicht unbedingt Playa de Palma als Urlaubsort wählen. Lieber nur einen Tag das verrückte Treiben dort erleben und den Rest der Zeit die kleinen Orte auf der Insel besuchen. Doch das gehört nicht mehr in diesen Urlaubsbericht Home Leben Reise Mallorca: