Frauen urteilen strenger

Wäre das aber angesichts der demographischen Entwicklung nicht die wünschenswerte Variante? Ja, die starke Frau mit dem schwachen Mann muss es in Zukunft viel häufiger geben. Frauen sollten von ihrem Anspruch auf einen Versorger Abstand nehmen und sie werden es sicher auch schaffen. Bei Männern, glaube ich, wird es eher schwierig, ihre Dominanz aufzugeben. Aber es wird so kommen müssen. Wie viele Frauen auf Ihren Plattformen haben auch nur einen Mann akzeptiert, der kleiner ist als sie selbst?

Verschwindend wenige. Keine Frau gibt das gerne zu. Wenn man sie fragt, sagen sie, sie seien offen, aber wenn sie sich dann binden, ist es so. Suchen manche Menschen auf den ach so konservativen Partnerportalen nicht wieder nur Sex? Es gibt schon einige, die sie für Dating nutzen. Wenn der Service gebührenpflichtig ist, schützt das, denn es gibt ja so viele Datingangebote, die kostenlos sind — noch mehr aber schützt der sehr aufwändige und damit für viele nervige psychologische Test. Mit Folgen: Dort kamen Tausende Männer auf wenige Frauen. Das Interesse an einem Seitensprung ist bei Männern deutlich stärker ausgeprägt.

Seltsamer Interviewpartner.

Wo ist ihr Problem? Kahlke beschreibt doch ziemlich genau die Probleme die bei den Online-Dating-Plattformen entstehen. Viele meinen, sie seien ganz anders, als die Tests ergeben. Das ist der entscheidende Punkt. Man schätzt sich selber falsch ein, und sucht sich einen Partner der das gewünschte Selbstbild bestätigen soll. Am Ende sieht es ja so aus: Stimmt so lange, bis eine dauerhafte Bindung eingegangen werden soll, denn allem MeeToo und Polygamiegezwitscher zum Trotz muss der Mann dummerweise in eine solche Verbindung ja explizit Ehe oder implizit durch dauerndes "dabeibleiben" einwilligen.

Genau an diesem Punkt verkehrt sich die Knappheit, denn während die Attribute der meisten Frauen, die ihre Knappheit bilden, mit zunehmendem Alter verschwinden, ist das bei den Männern nur langsamer und in geringerem Umfang der Fall. Sie sind auf ihre Lebensdauer gesehen wesentlich fungibler. Das ist auch der Grund, warum Frauen den Status meist gerne "einloggen" wollen Ehe. Und hier kommt das Paradoxon: Und Männer können sich halt aussuchen, ob sie sich da unterordnen wollen oder nicht. Und dann haben wir noch nicht über den Widerspruch zwischen den theoretischen Anforderungen an den "neuen Mann" soft, lieb, polygamie-offen, kocht super gerne etc.

Ich persönlich stehe dem ganzen auch etwas skeptisch gegenüber. Dennoch glaube ich, dass die Vermittlungen im Grunde schon versuchen haltende Beziehungen zu vermitteln vorausgesetzt der User ist auch an einer solchen interressiert. Nach einer Weile werden die Nutzer andernfalls sowieso frustriert die Seite verlassen, entweder zu einer Konkurrenz Seite wechseln oder online dating ganz aufgeben.


  • frau für lockere treffen gesucht!
  • Frauen kennenlernen — was wollen Frauen eigentlich?;
  • Wo Frauen kennenlernen am einfachsten ist - Die 7 besten Möglichkeiten.
  • mann sucht frau wilhelmshaven!

Ihrer Logik entsprechend würde einer Maler auch nicht ihre Wand streichen, um sie als Kunden für Streicharbeiten an derselbigen zu erhalten. Wenn man sich die gezeigten grafischen Auswertungen und die genannten Erfahrungswerte des Interviewpartners zum Online-Datingverhalten anschaut, scheinen wir in ein demographisches Desaster zuzusteuern, was die Möglichkeiten der Partnerfindung betrifft. Allein die Tatsache der unterschiedlichen wahrgenommenen Wichtigkeit und der tatsächlichen Verteilung der Bildungsabschlüsse zwischen den Geschlechtern lässt schon die Schlussfolgerung zu, dass es für gebildete Frauen immer schwieriger sein wird, den "geeigneten" Partner zu finden.

Wenn man nun noch bedenkt, dass das Alter Kriterium Nr.

Kostenloser Dating-Ratgeber

Das erinnert mich an eine Problematik in China. Nun ist es für viele Männer zwischen 20 und 30 schwierig Partnerinnen ihrer Altersgruppe zu finden wenn ich mich recht entsinne. Somit gibt es dieses Problem auch in umgekehrter Form, ausgelöst durch einen ganz anderen Faktor. In beiden Fällen wird es meiner Ansicht nach darauf hinauslaufen, dass eher die Erwartungen rapide sinken, bevor es die Zahl der Partnerschaften tut.

Frauen urteilen strenger Männer finden Frauen auf Dating-Plattformen im Schnitt viel besser als umgekehrt. Jetzt teilen auf: Sortierung Neueste zuerst Leserempfehlung Nur Leserempfehlungen. Asinus Asinum Fricat.

27 Kommentar

Leserempfehlung 4. Es gibt noch einige "Normale" da draussen Falsche Erziehung, die in einer Sackgasse geendet hat. Früher hat man gesagt: Kind, mach erst die Schule zu Ende und denk dann an einen Freund. Heute sind diese Leute alle erwachsen wie du , sind dem allen nachgekommen, und wundern sich leider, warum sie nichts haben. Fakt ist: Sie wurden alle belogen und betrogen Studien zufolge ist der Deutsche mittlerweile wie der Italiener und wohnt bis 40 daheim!

Man studiert zu lange wild in der Gegend herum für meinen Geschmack, und probiert sich zu lange aus, das macht auch ein wenig versnobt und hält vieles nicht mehr für nötig. Gerade bei Männern fällt das auf. Und man wird recht spät selbstständig. Mindere Löhne für Berufseinsteiger tun dazu ihren Rest, zudem reicht ja auch für keinen mehr die Rente.


  • Online-Dating: Wie man mit 30 und 50 nach der Liebe sucht!
  • Warum Frauen ab 30 so schwer „den Richtigen“ finden;
  • kennenlernen wiesbadener kurier!
  • Partnersuche mit Anfang/Mitte 30 - Warum ist es so schwierig?!
  • single frauen sucht mann!
  • workshop flirten utrecht!

Der Staat hat die jungen Menschen um die 30 betrogen. Mit 40 muss man damit nämlich nicht mehr anfangen! Ich habe diese Frage schon von 20 jährigen gehört und ich verstehe sie nicht. Wie schon geschrieben wurde: Partnersuche ist immer schwierig. Keine Ahnung, wer den Frauen einredet, sie wäre für sie ab einem gewissen Alter besonders schwierig. Es gibt genauso viele Männer wie Frauen.

Und von denen wird immer eine gewisse Anzahl frei und partnersuchend sein. Wenn es sich Frau natürlich aufgrund exklusiver Auswahlkriterien schwer macht, dann wird es in der Tat schwer. Soll er besonders gut situiert, gebildet, wohlhabend und und und sein, dann wird die Luft tätsächlich dünner, vor allem für gut situierte Damen, die sich nach oben orientieren. Meine Freundin, weder hübsch noch schlank hat mit 70 ihren Traummann kennengelernt, der auch noch 9 Jahre jünger ist als sie selbst. Das war vor 6 Jahren und sie sind immer noch glücklich. Schlimm ist es, wenn wir solche hinderlichen Glaubenssätze verinnerlichen, dann könnten sie gar als selbsterfüllende Prophezeihung wahr werden.

Viel Glück und noch mehr Erfolg. Ich mache ähnliche Erfahrungen wie du. Vor ein paar Jahren bin ich noch mutig auf Männer zugegangen, inzwischen tue ich das nicht mehr. Nicht aus Angst vor einer Abfuhr. Nein, ich denke mittlerweile, es lohnt sich einfach nicht. Es gibt zwar auch in unserem Alter noch einen geringen Anteil an Singlemännern. Ich habe leider einen totalen Mainstream-Männergeschmack, fahre auf die typischen Frauenmagneten ab.

Das würde ich gern ändern - auch, weil sich sicher auch unter den unscheinbareren Typen die eine oder andere Charakterperle verbirgt. Aber man kann ja nicht aus seiner Haut und mal eben kopfgesteuert entscheiden, in wen man sich verliebt. So bleibt mir nur die Wahl zwischen Männern, die mir nicht so recht gefallen und dem Alleinsein.

Klingt alles recht deprimierend. Deshalb zum Abschluss noch ein positiver Ausblick: Auch wenn die Chance auf einen passenden Partner rein rechnerisch gering sein mag - ausgeschlossen ist es nicht. Unter den Milliarden Menschen auf der Erde gibt es vermutlich auch irgendwo jemanden mit der seltenen Merkmalskombination "gefällt mir, ist Single, anständig und steht auf mich".

Dem zu begegnen, ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Es gibt in jeder Lebensphase passende Partner und es ist in jeder Lebensphase schwierig, sie zu finden.

Empfohlene Beiträge

Deshalb haben Männer das Gefühl: Hi Kathi, das Angebot an potentiellen Partnern, die deinen Kriterien entsprechen, ist sicher deutlich geringer als noch jahre früher. Aber dass die alle vergeben seien, ist ein reiner Glaubenssatz, der überhaupt nicht weiterhilft.

Es reicht ja schon eine Handvoll, die noch zu haben sind - und du musst ja nur einem davon begegnen. Für Männer ist es übrigens nicht viel anders, denn Frauen zwischen 32 und 40 sind entweder bereits eifrig bei Nestbau und Kinderkriegen. So nach dem Motto: Kann aber auch nur ein Glaubenssatz meinerseits sein. Beitrag wurde durch einen Moderator editiert. Meine Erfahrung: Sobald das Alter von ca. Und dieser Zustand setzt sich zumindest bis Ende 40 fort.

Wo und Wie mit Mitte 30 jemanden kennen lernen???? - Seite 2

Leichter ist es also nur im Teenageralter, danach nicht mehr. Dass es für Männer schwieriger ist, wird von Frauen gern bestritten, aber ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass ich während meiner gesamten Studienzeit in Berlin nicht eine einzige nicht vergebene Frau getroffen habe. Aber viele, viele unfreiwillige männliche Dauersingles. Soviel dazu.

AW: Wo und Wie mit Mitte 30 jemanden kennen lernen????

Es hilft meiner Erfahrung nach auf der praktischen Seite nur, den eigenen Bekanntenkreis Im weitesten Sinne! Aber wenn man dann noch schüchtern, zurückhaltend und introvertiert ist Und auf der psychologischen Seite denke ich, dass man das anstreben sollte, was mir nie gelungen ist: Und dazu muss man sein Leben mit anderen Inhalten füllen, die einen in Beschlag nehmen und ausfüllen.